Skip to main content

Wie lange dauert Scheidenpilz?

Wie lange hält eine Scheidenpilzinfektion an?

Ein Scheidenpilz ist lästig und unangenehm. Betroffene stellen sich daher oft die Frage, wie lange so eine Scheidenpilzinfektion anhalten kann. Pauschal kann diese Frage nicht beantwortet werden, da es einige Faktoren gibt, die die Infektionsdauer beeinflussen können. Dennoch haben wir uns mit dem Thema befasst und möchten Ihnen einen Anhaltspunkt geben, wie lange eine gewöhnliche Scheidenpilzinfektion ungefähr anhalten kann.

Wie lange hält eine Scheidenpilzinfektion an?

Wie lange ein Scheidenpilz dauert, hängt immer von der Behandlungsmethode ab. Hier gibt es zahlreiche Therapieansätze, weshalb die Frage, „Wie lange dauert Scheidenpilz“ nicht pauschal zu beantworten ist.

wie lange dauert scheidenpilzAuch wenn sich Medikamente aus der Apotheke oft bei den Inhaltsstoffen unterscheiden, so haben nahezu alle die gleiche Wirkweise. Bei der klassischen Therapie handelt es sich oft um eine Kombinationsbehandlung aus Vaginaltablette und Vaginalcreme. Hier dauert die Behandlung im Schnitt drei Tagen. Darüber hinaus gibt es aber auch Medikamente, bei denen die Behandlungsdauer auf einen Tag ausgelegt ist, sowie Medikamente, welche eine deutlich längere Behandlungsdauer benötigen. Vor allem alternative Behandlungsmethoden benötigen oft eine längere Behandlungsdauer. Da gerade bei einer Scheidenpilzinfektion schnelle Linderung der Symptome wichtig ist, sollte auf alternative Mittel verzichtet werden. Wer dennoch nicht drauf verzichten möchte, kann mit alternativen Mitteln die reguläre Therapie natürlich zusätzlich unterstützen, sofern die Mittel sich vertragen. Hierzu sollte natürlich vorab der Arzt oder Apotheker gefragt werden.

Darüber hinaus spielt auch der Behandlungsansatz eine wichtige Rolle. Soll der Vaginalpilz nur eingedämmt werden, reicht in den meisten Fällen eine Behandlungsdauer von wenigen Tagen. Ist jedoch das gesamte Scheidenmilieu in Mitleidenschaft gezogen und soll beispielsweise durch eine Milchsäurekultur wieder aufgebaut werden, kann sich die Behandlungsdauer über mehrere Tage oder gar Wochen ziehen. Hier sind bestimmte Wiederholungen der Behandlung wichtig. Generell ist es wichtig, nach jedem Vaginalpilz, auch das Scheidenmilieu wieder aufzubauen. Eine gesunde Scheidenflora sorgt dafür, dass sich so schnell kein neuer Hefepilz bildet und schützt somit vor Scheidenpilzinfektionen.

Wie lange dauert Scheidenpilz und wovon hängt die Behandlungsdauer ab?

Wie lange dauert Scheidenpilz? Die Dauer ist von einigen Faktoren abhängig. Neben dem verwendeten Wirkstoff und der Art der Anwendung, spielt es auch eine Rolle, wie verlässlich die hygienischen Hinweise beachtet werden.

scheidenpilz blutungSo ist es zum Beispiel wichtig, dass alle verwendeten Handtücher und Slips aus dieser Zeit, bei mindestens 60 Grad gewaschen werden. Ist das nicht der Fall, verlängert sich die Behandlungsdauer oder ein bereits erfolgreich therapierter Vaginalpilz kehrt wieder. Zudem sollten während der Behandlung keine aggressiven Reinigungsmittel verwendet und auf synthetische Kleidung verzichten werden. Diese verlängern die Behandlungsdauer unnötig und begünstigen die Bildung eines neuen Hefepilz. Zudem kann es passieren, dass der Behandlungserfolg vollständig ausbleibt.

Wird die Infektion mit natürlichen Hausmitteln behandelt, kann die Behandlungsdauer stark variieren. Hier kann es sogar der Fall sein, dass der Behandlungserfolg vollständig ausbleibt. Es ist also durchaus möglich, dass sich der Zustand verschlechtert und eine weitere Therapie angesetzt werden muss.

Wer unter einer Scheidenpilzinfektion leidet, empfindet diesen als unangenehm und lästig. Die Betroffenen möchten die Infektion daher so schnell wie möglich behandeln und stellen sich die Frage, wie lange dauert Scheidenpilz nach der Behandlung noch an. Ab besten verzichten Sie direkt auf Hausmittel und greifen zu einem bewährtem Mittel aus der Apotheke. Auch Ihr Hausarzt kann Ihnen effektive Mittel verschreiben und einen grobe Abschätzung, auf die Frage, wie lange dauert Scheidenpilz, geben. Da ein Vaginalpilz ansteckend ist, sollte die Behandlung zügig erfolgen.

Tipp: Generell sollten Sie bei Verdacht auf einen Vaginalpilz immer einen Hausarzt oder Gynokologen aufsuchen, um andere Krankheiten auszuschließen. So gibt es Krankheiten, welche den Symptomen einer Scheidenpilzinfektion ähneln, aber eine völlig andere Therapie benötigen.

Wie lange dauert Scheidenpilz – im Überblick

  • pauschal nicht zu beantworten
  • drei Tage bis Wochen
  • hängt von der Behandlungsmethode ab
  • hängt von der hygienischen Umsetzung ab
  • Behandlungsansatz spielt eine wichtige Rolle

Wie lange dauert Scheidenpilz – Fazit

Wie Sie festgestellt haben, lässt sich die Frage, „wie lange dauert Scheidenpilz“ nicht pauschal beantworten. Wählen Sie ein effektives Kombinationspräparat, halten die hygienischen Anforderungen ein und beginnen frühzeitig mit der Therapie, kann die lästige Scheidenpilzinfektion bereits nach drei Tagen der Vergangenheit angehören. Ist dies nicht der Fall, kann eine Folgebehandlung möglich sein, wodurch sich die Behandlungdauer nur unnötig in die Länge zieht.


Ähnliche Beiträge